Ressourceneffizienz mit MFCA

Die Materialflusskostenrechnung (Material-Flow-Cost-Accounting MFCA) entspricht dem ISO-Standard 14051 und ermöglicht Unternehmen sowohl die Analyse und Visualisierung ihrer Stoffströme, als auch die Ermittlung produktbezogener CO2-Fußabdrücke.

Allen in Baden-Württemberg ansässigen Unternehmen stellt das Land Baden-Württemberg zur Analyse eine kostenlose Software zu Verfügung (bw!MFCA). Mittels bw!MFCA lassen sich nicht nur Material-, Energie-, und Kostenströme analysieren, sondern auch Einspar- und Verbesserungspotentiale aufdecken.

In Zusammenarbeit mit den Softwareentwicklern und durch Unterstützung der DBU ebnet UKOM derzeit den Weg für eine vertiefte Software-Optimierung. Dazu gründete UKOM einen internen Arbeitskreises aus produzierenden Unternehmen, die in der Softwarenutzung geschult werden und durch die Nutzung und betriebliche Prüfung weitere Optimierungspotenziale aufzeigen.