I. EnergieEffizienz-Netzwerk MRN

Das I. EnergieEffizienz-Netzwerk Metropolregion Rhein-Neckar (I. EENet MRN) ist ein lernendes regionales Netzwerk. Es wurde 2010 von der IHK Rhein-Neckar, der IHK Pfalz, der IHK Darmstadt, der E2A gGmbH und der MRN GmbH mit UKOM als Projektträger initiiert und bis 2013 im Rahmen der durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) ins Leben gerufenen Klimaschutzinitiative gefördert.

Das Ziel: Reduktion von Betriebs- und Energiekosten sowie der betrieblichen CO2-Emission.

Die Leistungen: Wichtige Bestandteile des Netzwerkes sind der Erfahrungsaustausch, Best-Practice- und Fachvorträge sowie Betriebsbesichtigungen. In seiner fast siebenjährigen Laufzeit hat es bis heute 18 Netzwerktreffen gegeben. Seit 2010 wurden zahlreiche Maßnahmen im Energieeffizienzbereich und im Bereich erneuerbarer Energien umgesetzt.

Die Ergebnisse:

  • 6% Energieeinsparung
  • Verringerung des CO2-Ausstoßes der Unternehmen um 7%
  • Umsetzung von mehr als 200 Maßnahmen

Die Teilnehmer: ABB STOTZ-KONTAKT GmbH, ADM Wild Europe GmbH & Co. KG, Becton Dickinson GmbH, Bombardier Transportation GmbH, Daimler Buses / EvoBus GmbH, EVONIK Technology & Infrastructure GmbH, Gaster Wellpappe GmbH & Co. KG, GE Power AG, Heidelberger Druckmaschinen AG, IXYS Semiconductor GmbH, John Deere Werke Mannheim, Klinik Technik GmbH am Universitätsklinikum Heidelberg, Odenwald-Quelle GmbH & Co. KG, PZN Wiesloch, RENOLIT SE, WELDEBRÄU GmbH & Co. KG

Impressionen